Armenier in Georgien

Land: Georgien
Ort: Tiflis
Datum: 13.11.2015

Georgien ist traditionell ein multiethnisches Land, beherbergt es doch über 26 Volksgruppen. 80 % sind Georgier,
6 %Aserbaidschaner, 5.7 % Armenier, 1.55 % Russen. Weitere Volksgruppen sind Assyrer, Abchasen, Pontos-Griechen, Lasen, Kurden und Juden. In der Region Dschawachetien bilden die Armenier mit 90 % die Mehrheit. Bereits im 16. Jahrhundert siedelten diese in Georgien an. Bedingt durch Fremdherrschaft im eigenen Land, fanden sie in den damaligen Königreichen die das georgische Staatsgebiet umfassten Schutz und eine Zukunft unter dem christlichen Banner.
In Tiflis, der georgischen Hauptstadt, leben noch ca. 80.000 armenisch-stämmige Georgier, in ganz Georgien sind es ca. 350.000. Die Gemeinde in Tiflis teilt sich zwei Kirchen, die gleichzeitig das religiöse Zentrum der traditionsreichen Armenisch – Apostolischen Kirche bilden. Viel zu wenig für so eine große Zahl an Gläubigen. Im Gespräch mit den Geistlichen und der Kulturabteilung, die auch einen Kindergarten zur Verfügung stellt und Kunst und Kultur fördert, konnten wir heraushören, dass man sich mehr Gebäude wünsche würde. Insbesondere ist eine Diskussion um die sakralen Gebäude entbrannt, die einst unter der Herrschaft der Sowjetunion enteignet und umfunktioniert wurden. Mehrere Kirchen, die ehemals der Armenisch – Apostolischen Kirche gehörten, sind seit der Unabhängigkeit Georgiens immer noch nicht an diese wieder zurückgegeben worden. Einige, die zu Sowjetzeiten als Sporthalle und Bäckerei genutzt wurden, altern vor sich hin. Wieder andere stehen unter Denkmalschutz und müssen erst restauriert werden. Rechtlich betrachtet ist es unabdingbar, dass die Kirchen, ehemals konfisziert, wieder an rechtlich legitimierte Besitzer zurückgeben werden. Das dieser Prozess nun in Bewegung gerät, zeigte der erst kürzlich erfolgte Besuch des Oberhauptes der Armenisch – Apostolischen Kirche beim Patriarchen der Georgisch – Orthodoxen Kirche in Tiflis.

Simon Jacob, Tiflis

Spendenaufruf

Das Projekt Globalo Youth Peacemaker-Tour, welches sich über maximal sechs Monate erstreckt, hat einen Finanzierungsbedarf in Höhe von ca. 30.000,- €. Neben dieser geringen Summe ist es unsere Ausbildung in Europa, die Entschlossenheit und der Glaube an die Vernunft im Menschen, die uns dazu bewegt, so etwas zu tun. Für dieses Projekt habe ich meinen hochbezahlten Managerposten in einem Großkonzern aufgegeben. Ehrenamtliche Helfer investieren ihre Zeit, um das Projekt realisieren zu können.

Helfen Sie uns jetzt mit einer kleinen Spende, um das Budget in Höhe von 30.000,- €, welches im Verhältnis zur Größe des Projektes wirklich minimal ist, realisieren zu können.

Eine Spendenquittung kann ausgestellt werden.

Spendendaten

Bankdetails:
Simon Jacob – Projekt: Peacemaker 2015
IBAN: DE11 7205 0000 0001 5506 31
BIC: AUGSDE77XXX
Konto: 1550631
BLZ: 72050000
Bank: Stadtsparkasse Augsburg

Paypal: donation@peacemaker-tour.com
Jetzt einfach, schnell und sicher online bezahlen – mit PayPal.