Der Teufel, der der Prinzessin den Verstand raubte

Land: Türkei
Ort: Tur Abdin/ Mor Malke
Datum: 20.10.2015

Das Kloster Mor Malke, ca. 25 km südlich von Midyat von Gebirge umgeben gelegen, ist ein bekannter Wallfahrtsort für all die, welche geistige Heilung suchen. Der Legende nach gab es einmal eine Prinzessin, die vom Teufel besessen war. Der Vater der Prinzessin, ein einflussreicher König, liebte seine Tochter sehr. In seiner Verzweiflung sah er nur die Möglichkeit, durch den Mönch Malke, zu Deutsch Michael, Gott um Beistand zu bitten. Der Heilige Malke schaffte es die Prinzessin von ihren Qualen zu erlösen und schloss den Teufel, den er ausfindig machte, in einen runden Mühlstein. Mit dem Kopf voraus zwang er ihn in die Gefangenschaft, so dass der Teufel in die ewige Verbannung gezogen wurde, auf dass er nie wieder sein teuflisches Werk verrichten konnte. So die Legende.

Der Mühlstein ist in der Mitte der Kirche, um einen tiefliegenden Brunnen herum immer noch zu finden, wie mir Mönch Aziz, einer von noch zwei Mönchen die neben einer Nonne noch im Kloster leben, erklärte.

1760 wurde das Kloster erbaut und stand für einige Zeit leer, weil ein Leben in dieser Region für Geistliche lange Zeit unmöglich war. Vor 33 Jahren war es ein Mönch, Abuna Isoh, der sich wieder in die Gemäuer wagte und den alten Steinen neues Leben einhauchte.
Seitdem pilgern Menschen aus der gesamten Region ins Kloster, sowohl Christen als auch Muslime, weil sie sich Heilung versprechen.

Bei einem Blick durch den erwähnten Mühlstein, welcher als steinerner Hals des Brunnens dient, kam ich nicht herum, mein eigenes Spiegelbild im klaren Wasser des Brunnen zu betrachten. Dabei stellte ich fest, dass sich die Silhouette des Mühlsteins als Spiegelbild im Wasser um meinen Hals legte. Irritiert zog ich meinen Kopf aus dem Brunnen und ein wichtiger Gedanke schoss mir durch den Kopf.

„Es ist der Mensch, der sich den Verstand nehmen kann und seine Gedanken dem Wahnsinn übergibt. Aber genauso einfach kann es sein, den Kopf wieder aus dem Mühlstein zu ziehen, um sich vom menschgemachten Wahnsinn zu befreien.“

Simon Jacob, Tur Abdin, 20.10.2015

English Version

to come at Globalo

English Version

to come at Globalo

Spendenaufruf

Das Projekt Globalo Youth Peacemaker-Tour, welches sich über maximal sechs Monate erstreckt, hat einen Finanzierungsbedarf in Höhe von ca. 30.000,- €. Neben dieser geringen Summe ist es unsere Ausbildung in Europa, die Entschlossenheit und der Glaube an die Vernunft im Menschen, die uns dazu bewegt, so etwas zu tun. Für dieses Projekt habe ich meinen hochbezahlten Managerposten in einem Großkonzern aufgegeben. Ehrenamtliche Helfer investieren ihre Zeit, um das Projekt realisieren zu können.

Helfen Sie uns jetzt mit einer kleinen Spende, um das Budget in Höhe von 30.000,- €, welches im Verhältnis zur Größe des Projektes wirklich minimal ist, realisieren zu können.

Eine Spendenquittung kann ausgestellt werden.

Paypal: donation@peacemaker-tour.com
Jetzt einfach, schnell und sicher online bezahlen – mit PayPal.

Spendendaten

Bankdetails:
Simon Jacob – Projekt: Peacemaker 2015
IBAN: DE11 7205 0000 0001 5506 31
BIC: AUGSDE77XXX
Konto: 1550631
BLZ: 72050000
Bank: Stadtsparkasse Augsburg