Archiv

Um was geht es?

Das Projekt 'Peacemaker' hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Dialog mit den Menschen und dem Bestreben der Zukunft einen neuen Akzent zu geben.


Basierend auf einen philosophischen Konsens und durch die Ergründung der christlichen Vergangenheit soll das erreicht werden, was eine vernunftbegabte Gesellschaft ausmacht.

Bezahlte

Die Traumatabetreuung derer, die vor Leid und Krieg fliehen mussten, scheint teilweise die vorhandenen Kapazitäten zu überfordern, weshalb dringend fachliche Unterstützung aus dem Ausland nötig wäre. Doch auch allgemeines medizinisches Gut wie ...

Bezahlte

So war es auch der Vertreter des Klerus, der uns im weiteren Gespräche darauf hinwies, dass die theologischen Institutionen sich strikt aus der Politik herauszuhalten haben, was man durchaus auch als Säkularismus bezeichnen kann. Dies ist gemäß meiner Erfahrungen ...

Bezahlte

Für den Blog „ mehr Auszeit – der Blog der Advents- und Sommerzeit“ des Erzbistums Köln hat Martin Mölder bei Simon Jacob nachgefragt: Herr Jacob, Sie waren mehrere Monate im Nahen Osten unterwegs. Wie haben Sie die Situation der Christen dort erlebt? Man muss hier differenzieren. Im Libanon sind es eher die wirtschaftlichen ...

Bezahlte

Die Volkshochschule Marl veranstaltet am 30.10.2018 in ihrer neuen Hauptstelle, Wiesenstr. 22, eine Autorenlesung mit Simon Jacob zu seinem Buch „Peacemaker – Mein Krieg. Mein Friede. Unsere Zukunft.“ Beginn der Veranstaltung ist um 18.30 Uhr... ...
Seite 5 von 30